< Viele positive Erlebnisse und neue Freundschaften

Erweitertes Umkleidegebäude offiziell eingeweiht

Kabinentrakt am Sportplatz des SV Spexard wurde aufgestockt und vergrößert


Bauherren: Hubert Kötter, Wilhelm Kottmann, Volker Stickling, Ulrich Wittenbrink, Andreas von Boehn und Carsten Deiwiks (v.l.) freuten sich, den erweiterten Kabinentrakt nach zweijähriger Bauzeit seiner Bestimmung übergeben zu können. Foto: Markus Schumacher

Der Sportverein Spexard hat sein aufgestocktes und modernisiertes Umkleidegebäude an der Lukasstraße nach über zweijähriger Bauphase in Betrieb genommen und mit einer Feierstunde am 21. September offiziell seiner Bestimmung übergeben. „Die Freude über das neue Bauwerk ist groß. Unsere Infrastruktur ist mit jetzt sieben Kabinen deutlich verbessert worden“, sieht der 1. Vorsitzende Volker Stickling die „Spechte“ für die Zukunft gut aufgestellt.

Der Kabinentrakt für die 25 Jugend- und vier Seniorenmannschaften der Fußballabteilung wurde um ein Stockwerk aufgestockt und um zwei zusätzliche Kabinen erweitert. Die Sanierung des 1978 fertiggestellten Traktes war notwendig geworden, weil zum Beispiel die sanitären Anlagen in die Jahre gekommen waren. „Wir haben hier einen mittleren sechsstelligen Betrag investiert“, sagte Wilhelm Kottmann, Fachbereichsleiter für Sport und Kultur der Stadt Gütersloh, der das Engagement der ehrenamtlichen Helfer lobte: „Der Verein hat durch seinen Einsatz die gleiche Summe beigesteuert.“

An erster Stelle der vielen Helfer sind der Ehrenvorsitzende Hubert Kötter und der langjährige 3. Vorsitzende Ulrich Wittenbrink zu erwähnen. Die beiden haben als Bauleiter einen erheblichen Anteil an Stunden erbracht und hatten die Idee des Bauvorhabens. „Ohne euren Einsatz und die unzähligen Stunden wäre das nicht möglich gewesen“, bedankte sich Volker Stickling bei den beiden Projektleitern, die im Mai 2016 mit den Arbeiten begannen. In seinen Grußworten vergaß Volker Stickling die Mitarbeiter der Stadt Gütersloh nicht. „Die Verwaltung hat immer ein offenes Ohr für unsere Belange, und die Zusammenarbeit hat sehr gut funktioniert“, so der Vorsitzende des größten Sport- und Fußballvereins der Stadt und richtetet seinen Dank besonders an Wilhelm Kottmann sowie Carsten Deiwiks und Andreas von Boehn vom Fachbereich Immobilien, die an der Einweihung teilnahmen.

Die Grüße aus Rat und Verwaltung überbrachte Matthias Trepper: „Beim SV Spexard haben wieder einmal alle gemeinsam in die Speichen gegriffen. Von diesem Engagement können sich viele eine Scheibe abschneiden“, sagte der stellvertretende Bürgermeister. (msc)


Anzeigen

Hier könnte Ihre Anzeige stehen.
Wir beraten Sie gerne.

Tel.: 05241/977715
Mail: bonewie(at)zumstickling-druck.de